Congresspapers


Transplantation Online

Thema des Monats
Herz
Leber
Lunge
Niere
Pankreas
Gesicht
Darm
Immunologie
Stammzellen
Organspende
Xenotransplantation
Forschung & Labor
Allgemeines
Fallberichte
Suchen in Tx-Online
Archiv

Onlineshop


Zeitschrift


Instructions to authors


Industrieinformationen


Events


Lexikon


Links


Impressum


Newsletter


Kontakt

 

Home Kontakt    
TransplantationTransplantation OnlineHerz

Freitag 07. März 2014 Warten aufs Spenderherz: Bewegung verlängert die Überlebenszeit

Eine Transplantation ist für Menschen mit schwerer Herzinsuffizienz oft die einzige Hoffnung. Doch das Warten auf ein Spenderherz ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Wer körperlich aktiv bleibt und auf sein seelisches Wohlbefinden achtet, der kann seine Chancen, diese Zeit ohne weitere gravierende Schwächung des Herzens zu überleben, deutlich erhöhen. Ängstliche, depressive und passive Patienten dagegen gehen das Risiko einer weiteren, schwerwiegenden Verschlechterung der Leistungsfähigkeit des Herzens ein.

[mehr]

Donnerstag 30. Januar 2014 Hunderttausend Herzoperationen pro Jahr in Deutschland: Überlebensrate um 95 Prozent

Die Gesamtzahl der Eingriffe in den 79 herzchirurgischen Abteilungen in Deutschland ist weiterhin auf hohem Niveau stabil, die herzchirurgische Versorgung damit bundesweit gesichert. Das machen die Zahlen des Herzberichtes 2013 deutlich, der am Mittwoch der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. So wurden wie in den Vorjahren auch im Jahr 2012 rund 100.000 Herzoperationen durchgeführt.

[mehr]

Dienstag 10. September 2013 Kann Gentherapie die chronische Abstoßung von Spenderherzen verhindern?

Wissenschaftler am Universitätsklinikum Heidelberg entwickeln neue Methoden, um der chronischen Abstoßung bei Spenderherzen auf molekularer Ebene gegenzusteuern: Mit Hilfe der Gentherapie, bei der künstlich erzeugte Stückchen Erbinformation in die Zellen der Blutgefäßwände des Herzens eingebracht werden und diese gezielt umprogrammieren, wollen sie – zunächst im Tierversuch - schädliche Umbauprozesse in den Herzgefäßen verhindern. Die Dietmar Hopp Stiftung fördert das Forschungsprojekt in den kommenden drei Jahren mit rund 380.000 Euro.

[mehr]

Donnerstag 04. Juli 2013 Herztransplantation im Bilderbuch: "Mein Papa und sein neues Herz"

Herztransplantation: "Endlich ist es soweit: Papas neues Herz ist da. Mama ist nachts schon ins Krankenhaus gefahren; deshalb hat sie Oma angerufen, die nun bei Pia und Christopher bleibt. Eine Transplantation ist eine Operation und dauert mehrere Stunden. Papa merkt davon nichts. Denn ein Narkosearzt kümmert sich darum, dass er gut schläft, sodass der Chirurg sich um Papas neues Herz kümmern kann. Zuhause warten Pia, Christopher und Oma gespannt auf Mamas Anruf. Pia weiß aber, dass Teddy gut auf Papa aufpasst ..."

[mehr]

Freitag 31. Mai 2013 Erste Herz-Lungen-Transplantation erfolgreich durchgeführt

Erstmals nach elf Jahren ist am Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, wieder eine Herz-Lungen-Transplantation durchgeführt worden. Seit 2009 hat das größte deutsche Herztransplantationszentrum unter der Leitung von Prof. Dr. Jan Gummert ein neues Thoraxzentrum fest etabliert. Hier werden – basierend auf der engen Zusammenarbeit mit dem Lungenspezialisten Dr. Jost Niedermeyer, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin und Pneumologie am Städtischen Krankenhaus Bad Oeynhausen sowie der großen Erfahrung der Transplantmediziner und Fachärzte im HDZ NRW – sämtliche Organtransplantationen im Brustraum angeboten.

[mehr]

Donnerstag 30. Mai 2013 Neue Studie: Richtige Ernährung hilft Patienten mit Herzschwäche

„Patienten mit Herzschwäche können durch die Art ihrer Ernährung bedeutend zu ihrer Genesung beitragen: Wenig Salz, viele ungesättigte Fettsäuren – so lautet kurz gefasst die Ernährungsempfehlung, die sich aus unserer aktuellen Studie ableiten lässt“, sagt die Gesundheitspsychologin Dr. Heike Spaderna von der Bergischen Universität Wuppertal. Unter ihrer Leitung wurden 318 Patienten, die auf ein Spenderherz warteten, zu ihren Ernährungsgewohnheiten befragt. „Die Ergebnisse unserer Untersuchung sind besonders interessant, wenn man weiß, dass Schätzungen zufolge die Fälle von Herzversagen im Zeitraum von 2010 bis 2030 um 25 Prozent steigen werden“, so Spaderna weiter.

[mehr]

Freitag 17. Mai 2013 Neues Herz schenkt Kurt Schliwert im Alter von 69 Jahren ein "zweites Leben"

Kurt Schliwert lebt seit 20 Jahren mit einem transplantierten Herzen. Damals war er 70 Jahre alt, und die Ärzte wollten zunächst nicht operieren. Ihr Argument: Er sei zu alt. Inszwischen ist Schliwert 90 - und fühlt sich frisch wie ein Fisch im Wasser.

[mehr]

Donnerstag 04. April 2013 Herzschwäche: Bahnbrechende Entwicklungen in der mechanischen Pumpunterstützung

Immer mehr Menschen haben eine Herzinsuffizienz (HI). Personen mit erblicher Belastung sollten sich daher einer Ultraschall-Untersuchung unterziehen. Wird HI früh erkannt, lässt sich die Sterblichkeit durch medikamentöse Behandlung deutlich senken. Für die Behandlung von weit fortgeschrittener HI zeichnen sich bahnbrechende Entwicklungen in der mechanischen Pumpunterstützung des Herzens ab. Es gibt immer bessere Möglichkeiten, Patienten auch mit Kunstherzen zu versorgen.

[mehr]

News 9 bis 16 von 56

< zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor >


 





















F. Ambagtsheer, W. Weimar (Eds.)
The EULOD Project Living Organ Donation in Europe






G. Randhawa & S. Schicktanz (Eds.)
Public Engagement in Organ Donation and Transplantation






Akademie Niere (Hrsg.)
VI. Intensivkurs Nieren- und Hochdruckkrankheiten der Akademie Niere






B. Braam, K. Jindal, .J. Dorhout Mees
Hypertension and Cardiovascular Aspects of Dialysis Treatment






W.G. Land
Die (Un)sterblichkeit der Menschheit: dem Geheimnis auf der Spur






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 1: Innate Immunity and Host Defense






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 2: Innate Immunity and Allograft Rejection






G. Seyffart

Seyffart's Directory of Drug Dosage in Kidney Disease






W. Weimar, M. A. Bos, J. J. V. Busschbach (Eds.)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Expanding the European Platform






Für den AKTX (Hrsg.): E. Homburg, P. Hecker

Transplantationspflege






Hanna Fleps, Martina Oebels, Maja Becker-Mohr (Hrsg.)

Absender? Unbekannt! Ratgeber und Geschichten von Kindern mit einem Spenderherz






Weimar, W., Bos, M. A., Busschbach, J. J. (Eds)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Towards a Common European Policy






R. B. Brauer, M. Stangl, U. Heemann

Eine neue Niere ist wie ein neues Leben






A. und B. Markus

Der Weg in ein neues Leben - Die Lebertransplantation






B. M. Meiser, P. Überfuhr, R. B. Brauer, B. Reichart

Ein neues Herz ist wie ein neues Leben






Rudolf J. Tschaut

Extrakorporale Zirkulation in Theorie und Praxis






T. Gutmann, A. S. Daar, R. A. Sells, W. Land (Eds.)

Ethical, Legal, and Social Issues in Organ Transplantation






F. W. Albert, W. Land, E. Zwierlein (Hrsg.)

Transplantationsmedizin und Ethik - Auf dem Weg zu einem gesellschaftlichen Konsens


 

Copyright (C) 2003-2015 Pabst Science Publishers